Tel: 071 553 58 58    Mobil: 077 526 71 20    info@akupunktur-wang.ch          Öffnungszeiten: Montag-Samstag nach Vereinbarung

Meine Erfahrungen mit der Behandlung von Ekzemen mit Akupunktur und chinesischer Medizin (TCM)


 

Ekzeme sind ein lästiges Problem, welches Juckreiz, Unruhe und schlechten Schlaf verursachen kann. Der Arzt behandelt es normalerweise mit Cortison, was Nebenwirkungen hat, wenn es langfristig angewendet wird. Die traditionelle chinesische Medizin hat mehr als zweitausend Jahre Erfolge bei der Behandlung des Ekzems verzeichnet.

 

Ich habe auch viele Jahre lang Ekzeme behandelt und viele Erfahrungen mit Akupunktur und chinesischer Medizin gesammelt. Wie behandelt die TCM das Ekzem?

Laut Schulmedizin ist die Ursache des Ekzems unbekannt, es wird jedoch angenommen, dass es sich um eine Kombination aus genetischen und Umweltfaktoren handelt. In der Erklärung der TCM gibt es jedoch mehrere Ursachen, die für die Entwicklung von Ekzemen wichtig sind.

 

Die erste Ursache für Ekzeme ist ein Blutmangel, welcher zu viel Wärme im Blut verursachen und zu Ekzemen führen kann. In der TCM-Theorie ist Blut sehr wichtig, um die Haut zu nähren. Durch Blutmangel fühlen sich die Patienten in den Händen und im Körper sehr warm. Die Haut kann sehr trocken sein und manchmal verdickt, ledrig und dunkler aussehen. Alkohol und Rauchen können sie verschlimmern, weil sie Wärme erzeugen. Bei Frauen kann sich das Ekzem während der Menstruation verschlechtern, da Frauen in dieser Zeit Blut verlieren und sich der Blutmangel erhöht. Mit Akupunktur und chinesischen Kräutern, wird sowohl das Blut als auch die Haut genährt und die Hitze beruhigt. Auf dieser Weise kann das Ekzem verschwinden.

 

Die zweite Ursache für Ekzeme ist ein schwaches Verdauungssystem, welches Feuchtigkeit und Wassereinlagerungen im Körper hervorrufen kann. Da die Wasserverteilung nicht ausgeglichen ist, fehlt der Haut Feuchtigkeit, wohingegen im Körperinneren ist zu viel Wasser vorhanden ist. Patienten haben häufig Schulter- oder Rückenschmerzen, Durchfall, Verstopfung, Blähungen und Nachtschweiß. Akupunktur und Kräuter können das Verdauungssystem unterstützen und den Wasserhaushalt wiederherstellen. Wenn die Haut genügend Feuchtigkeit hat, bessert sich die Situation des Ekzems.

 

Die dritte Ursache für Ekzeme handelt sich um Blutstase. Normalerweise ist diese Art von Ekzem sehr schwer zu behandeln. Die Hautläsionen sind sehr trocken und schuppig, weil der Haut die Nährstoffe aus dem Blut fehlt. Die Patienten sprechen normalerweise schlecht auf Cortison und andere Behandlungen an. In der TCM können sie behandelt werden, nachdem die Ursache durch eine Abdominaldiagnose erkannt wurde. Dabei gibt es oft schmerzhafte Stellen beim Drücken auf beiden Seiten des Bauches. Ausserdem kann die Zunge auch dunkelrot erscheinen. Akupunktur und Kräuter können die Durchblutung verbessern und somit das Ekzem heilen.


Der Bahnhof Münchwilen ist 1 Gehminute von unserer Praxis entfernt.  Parkieren kostenlos in der Tiefgarage Migros. Mit dem Auto dauert die Entfernung von Wil, Wängi, Eschlikon, Sirnach, Affeltrangen nur 8 Minuten, Aadorf 10 Minuten, Weinfelden, Bischofszell, Frauenfeld 20 Minuten. 

Der Bahnhof Frauenfeld ist 5 Gehminuten von unserer Frauenfeld Praxis entfernt.  Parkieren kostenlos für Besucher direkt neben dem Gebäude Helvetia. Mit dem Auto dauert die Entfernung von Pfyn nur 8 Minuten, Müllheim, Rickenbach 10 Minuten, Wiesendangen, Elgg, Aadorf 12 Minuten, Seuzach 14 Minuten. 

© {2019-2020} Akupunktur Wang Praxis. All Rights Reserved.