Tel: 071 553 58 58    Mobil: 077 526 71 20    info@akupunktur-wang.ch          Öffnungszeiten: Montag-Samstag nach Vereinbarung

Wie kann traditionelle chinesische Medizin (TCM) Morbus Crohn und Colitis ulcerosa behandeln?


Morbus Crohn und Colitis ulcerosa gehören beide zur chronisch-entzündlichen Darmerkrankung . In den letzten drei Jahren habe ich zwei Frauen mit IBD erfolgreich behandelt, die eine hatte Morbus Crohn und die andere Colitis ulcerosa.

Morbus Crohn und Colitis ulcerosa haben zwar unterschiedliche Pathologien, aber sie haben viele gemeinsame Symptome wie Bauchschmerzen, Durchfall und Blut im Stuhl. Beide gehören zur Autoimmunerkrankung und sind psycosomatisch, was bedeutet, dass der soziale Stress mit der Ursache der Krankheit zusammenhängt und somit die Krankheit häufig verschlimmern kann. Viele medizinische Studien haben gezeigt, dass die traditionelle chinesische Medizin (TCM) Morbus Crohn und Colitis ulcerosa verbessern kann. Ich habe zudem herausgefunden, dass Akupunktur und  chinesischen Arzneimitteln diesen Patienten wirklich helfen können.

Wie wirken Akupunktur und  chinesischen Arzneimitteln bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa?

Das Ziel der TCM-Behandlung mit Akupunktur und chinesische Kräuter besteht hauptsächlich darin, das Ungleichgewicht des Körpers zu korrigieren. Zum Beispiel zeigten Symptome wie Blutungen im Stuhl die Ernsthaftigkeit der Krankheit an. Wenn zu viel Wärme-Energie im Blut vorhanden ist, was zu Blutungen führen kann, kann die Behandlung die Energien ausgleichen. Wenn dem Blut blutstillende Inhaltsstoffe fehlen, können ebenfalls Blutungen verursacht werden. Dabei kann die TCM-Behandlung helfen, das Blut zu nähren. 

Wenn die Blutung durch übermässige Kälte-Energie im Darm verursacht wird, kann der Darm mithilfe von TCM-Behandlungen erwärmt werden. Wenn das Gleichgewicht im Körper wiederhergestellt ist, kann die Blutung sowie die Autoimmunreaktion im Darm gestillt werden. Denn in der TCM-Theorie ist es das Ungleichgewicht des Körpers, das die Autoimmunreaktion verursacht. Auf diese Weise können die TCM-Behandlungen die Symptome stoppen und den Rückfall der Krankheiten langfristig verhindern.

Aber wie erkennt der TCM-Arzt das Ungleichgewicht des Körpers?

Der TCM-Therapeut kann das Ungleichgewicht des Körpers durch die Überprüfung von Puls, Zunge, Bauch und Rücken herausfinden. Der TCM-Arzt kann Informationen auch erhalten, indem er dem Patienten Fragen stellt: Wie fühlen Sie sich, oft kalt oder zu warm; fühlen Sie sich oft durstig; schwitzen Sie oft am Tag oder in der Nacht; usw. Durch all diese Fragen und Überprüfungen kann der TCM-Arzt ein Bild des Gleichgewichts Ihres Körpers zusammenstellen.

Die Erfahrungen des TCM-Arztes sind ebenfalls wichtig

Weil Morbus Crohn und Colitis ulcerosa spezielle Kenntnisse über die entzündliche Darmerkrankung erfordern. Darüber hinaus müssen bestimmte Akupunkturpunkte und bestimmte Kräuterformeln zur Behandlung von Morbus Crohn und Colitis ulcerosa ausgewählt werden. Daher ist es wichtig, einen TCM-Arzt zu wählen, der einen Hintergrund in der Inneren Medizin und Erfahrungen mit der Behandlung dieser beiden Krankheiten verfügt.

Ref: 

Acupuncture and Moxibustion in the Treatment of Active Crohn’s Disease: A Randomized Controlled Study


Der Bahnhof Münchwilen ist 1 Gehminute von unserer Praxis entfernt.  Parkieren kostenlos in der Tiefgarage Migros. Mit dem Auto dauert die Entfernung von Wil, Wängi, Eschlikon, Sirnach, Affeltrangen nur 8 Minuten, Aadorf 10 Minuten, Weinfelden, Bischofszell, Frauenfeld 20 Minuten. 

Der Bahnhof Frauenfeld ist 5 Gehminuten von unserer Frauenfeld Praxis entfernt.  Parkieren kostenlos für Besucher direkt neben dem Gebäude Helvetia. Mit dem Auto dauert die Entfernung von Pfyn nur 8 Minuten, Müllheim, Rickenbach 10 Minuten, Wiesendangen, Elgg, Aadorf 12 Minuten, Seuzach 14 Minuten. 

© {2019-2020} Akupunktur Wang Praxis. All Rights Reserved.